CHARIVARI 2008 - DREI DÄÄG SCHREEG


Am diesjährigen Charivari sehen Sie den Querschnitt schon in voller Länge, bevor die Fasnacht überhaupt stattgefunden hat. Eine witzige Rahmenhandlung verbindet Parodien der besten Fasnachtsmomente, die mit Auftritten des Comedy-Duo «Edelmais» gewürzt werden.

Die (wichtige) Nebengeschichte spielt im Wohnzimmer; lies: auf einer Nebenbühne im Charivari-Saal. Sie handelt von dem Vollblut-Traditions-Fasnächtler Marco, dessen Fasnachtssaison erst mit dem Abspann des traditionellen Fasnachts-Querschnitts des Schweizer Fernsehens zu Ende geht. Genau dies hat er vor: er will den aufgezeichneten Querschnitt 2008 – «Drey Dääg schreeg» am Montagabend nach dem letzten Bummelsonntag ganz alleine geniessen und so seine persönliche Fasnachtszeit beenden.

Es kommt anders: genau an diesem Abend will seine Freundin die Beziehung retten, seine Nachbarin will den jungen Mann anbaggern, sein Freund findet es den besten Abend für eine Sumpftour und so entstehen Missverständnisse und Pannen, die alle gelöst werden müssen. Der Querschnitt allerdings läuft trotzdem ab. Wenn auch mit Unterbrechungen ...

Während es im Wohnzimmer drunter und drüber geht, wird auf der Bühne der grosse Fasnachtsquerschnitt des Schweizer Fernsehens mit den traditionellen Teilnehmern gezeigt: Die frechsten Schnitzelbänke, die besten Cliquen, die lautesten Guggenmusiken und die bekanntesten Vorfasnachtsveranstaltungen, vom Pfyfferli bis zum Drummeli, vom Morge- bis zum Ändstraich – kurz; die emotionalsten Momente Fasnacht, die dieses Jahr unter einem besonders treffenden Motto stand: «Drey Dääg schreeg». Schräg ist auch der Moderator, denn in der Parodie des Charivari-Teams ist es der stadtbekannte Basler Fernsehmann René Häfliger. Und wenn auf der Nebenbühne aus irgendeinem Grunde die DVD angehalten oder gar der Kanal gewechselt wird, sieht das Publikum bekannte Fernsehsendungen – treffend parodiert vom Comedy-Duo «Edelmais».

Kurz und gut: So schräg wie in «Drey Dääg schreeg» war die Fasnacht noch nie!


KONTAKT


Rosetta Lopardo
Steinbühlallee 185
4054 Basel

Tel. +41 61 311 86 62
Mobile +41 78 634 06 32

info(at)rosettalopardo.ch

FOLGEN SIE MIR AUF …